Banner left   Banner center   Banner right

Germanenglish Home · News · Diary · Screenshots · Documentation (Wiki) · Downloads · Guestbook · Forum

Home · Benutzer registrieren · Suchen · Statistik · FAQ · Benutzerliste

Zur Zeit online: keiner ausser dir

 X-Force - Fight For Destiny - Forum —› Standard - Spielsatz —› Darelius wieder da und testet erneut

Seite: << [1] 2 [3] >>

Autor Mitteilung
verfasst am: 04.08.2008, 20:46 · Edited by: Peter
Registrierdatum: 23.03.2007, 23:35

 Beiträge: 236
So, nun muss ich auch mal was dazu sagegn. Ich weiss garnicht, was ihr alle so habt. Ich habe eine Basis in Europa mit z.Z. 7 Jagtbombern und eine Basis in Australien mit z.Z.8 Jagtbombern. Die Bomber sind mit je einer Gatling und ein Raketenwerfer bestückt. Wenn ein Alienschiff mit Irrlichtern, oder später Blitzlichtern kommt, lasse ich immer alle Raumschiffe z.B. aus Basis Australien hinfliegen und greife dann mit allen an. Lasse sie aber rechtzeitig abdrehe (wenn z.B. nur noch 4 Raketen da sind). Die Irrlichter greifen dann den nächsten Bomber an und lassen den mit fast keiner Munition in Ruhe. Das Spiel mach ich so lange, bis ich das Hauptschiff erreicht habe. Meist brauche ich ca.3 Bomber, eher ich den Kern erreicht habe, Dann habe ich noch genug Bomber für den Kern übrig. Bei einer Speiche ist es genau so, nur das nach dem Abschuss noch ein Kern mir paar Irrlichtern erscheint. Da ich dann aber noch paar Bomber habe, kann ich ganz gezielt angreifen. So habe ich noch kein Raumschiff verloren, und wenn doch, so habe ich ja vorher eingespeichert, so das ich den Luftkampf nochmal machen kann. Und so schlimm finde ich die Kämpfe nicht, gehört doch dazu.
verfasst am: 04.08.2008, 20:51
Registrierdatum: 26.06.2008, 13:42

 Beiträge: 648
Wenn man nur Raketen dabei hat wird es halt schwerer, die Irrlichter machen doch glaub ich 35 Schaden, und ne Rakete feuert langsam ;)
Rakete + Gatling is halt Pflicht :)
verfasst am: 05.08.2008, 17:04
Registrierdatum: 08.11.2006, 06:23

 Beiträge: 430
Zitat: DirkF
er Schnitt sind normalerweise 3-6 Irrlichter pro Abschuss eines Scoutkerns. Wenn man gegen mehr Irrlichter kämpfen muss um einen Scoutkern abzuschießen, dann benutzt man die falsche Taktik.

Ahja, soll ich also die völlig ignorieren?
Als ide ersten 6 Schiffee auftauchten, hatte ich nur eine Basis und konnte nur von Dort aus hingfliegen und da die fast gar nicht einholen kann, ist das schwer.

Und, um meine Jäger überall zu verteilen, hat man nciht genug, da zuviele ja runtergeschoissen werden.
Nun habe ich die Taktik, 3-8 Shadow raufzuschicken, alle mit 2 Raketenwerfern, das klappt, wobei man die ja eh fast immer nur über Wasser zu fassen kriegt, bei mir sind die fast nie über Land.

Mit Entgegenfliegein ist das Leicht gesagt, wenn man in Europa den Stützpunkt hat, die in Südafrika auftauchen und dann um die Antarktis herumfliegen, mal den Atlantik rauf, immer dahin, wo keine Jäger sind...
Naja, am besten ignorieren, bis man Shadow hat und 3 Basen dann geht das

Ich habe es zuerst im "leichten" versucht, da hatte ich am ersten "Spieltag" keine Schiffe mewhr, weil ich NUR Irrlichter sah

Zitat: DirkF
Der Spielsatz wird ja noch ausbalanciert. Und in der nächsten Version wird es leicht weniger Irrlichter geben, aber dafür werden die meisten der anderen Rassen ebenfalls ihre Besonderheiten erhalten und dadurch wieder schwerer werden...


*grins* gut

Naja, gegen die Irrlichter braucht man die Shadow, wenn man die ersten 4 Tage aber, wie ich Pechvogel 9 von 10 Ufos Irrlichter sind und natürlich nur die kleinen Jäger hat, ist das schon Aua.

Mittlerweile hab ich auch die Bomber und damit ist das dann deutlich leichter, wobei ich die Gatling niemals benutzen werde, schießt zu 70% daneben, macht fast keinen Schaden und im Verhältnis gesamt nut 110 Schaden, die Rakete 185, das ist ein großer Unterschied (wenn alles treffen würde, was niemals passiert)

Diese Irrlichter-Rasse sollte eventuell erst ab dem 2. Tag oder 4. Tag auftauchen und nicht am ersten 3x *g*

Andere Sache, es gibt etwas, was ich persönlich abartig finde, was mich bei JEDEM Test zur Weißglut bringt:

Warum kann man nur eine Sache forschen, nicht alle?
Sorry, ich habe mich da sicher schonmal früber beschwert und ich verstehe, daß man, wenn man alles gleichzeitig macht, einen Fehler macht, jedoch sollte die Option sein, später auch andere Bereiche forschen zu können!

Dann der nächste Punkt, der mir "sauer" aufstieß:
Man kann für dies Entscheidung der Forschung Rechenzeit "kaufen", warum nicht aufh für andere Forschung?

Ich wäre für folgenden Vorschlag (was ich als Kompromiß ansehen würde).
Wenn man ein Projekt ausgewählt hat, kommt eine forschung, die man regulär erforschen muss (je nach Fortschritt) und wenn man eine andere zusätzlich wählen will, bekommt man auch den Hinweis, daß es nicht klug wäre.

Man kann tausend Fehler machen, wenn man die falsche "Taktik" beim Geoscape hat, wenn man einen Soldaten falsch um die Ecke biegen läßt, aber bvei der Forschung wird man gezwungen, einen Weg zu gehen, das finde ich merkwürdig, nach wie vor.
Man kann ja auch die Rechen"kosten" für jeden weiteren Bereich verdoppeln, also 300k beim ersten, 600k beim 2., 1.2M beim Dritten, 2.4M beim vierten und so weiter...

Aber den Zwang, das andere nicht forschen zu können, finde ich persönlich nicht gut (um es lieb zu sagen ;) )
Ach ja, gibt es eine möglicheit, dei Fußkampf mit "Schnell" zu machen?
Natürlich wäre der selten so effektiv, wie ein eigener Fußkampf (Taktik, oder wie das Wort hieß), aber würde manchmal nervige Arbeit sparen, vor allem, da man immer noch nicht im Bodenkampfmodus die Einheitswerte ansehen kann oder ein Optionsmenü hat (laden, speichern oder spiel beenden) im Bodenkampf muß man den zuende machen (sterben oder gewinnen) und manchmal ist das nicht gut.

Also kurzfassung:
1. Bodenkampf
- Soldateninformationen sollten einsehbar sein (mehr, als Bewegung und Lebenspunkte)
- Optionsmenü sollte einsehbar sein (Spiel beenden oder nachladen!)
- Flucht-Option (zum Fliehen)
- Schnellkampf (meist nicht gut, aber Zeitsparend)


...DX

-
verfasst am: 05.08.2008, 17:26
Spielsatz Darkage

Registrierdatum: 01.03.2005, 13:47

 Beiträge: 1846
Zitat: DareliusXurax
Naja, gegen die Irrlichter braucht man die Shadow

Zitat: DareliusXurax
wobei ich die Gatling niemals benutzen werde,

Du wirst lachen, ich hab immer Jäger mit Gatlings auf die Irrlicher-Träger geschickt um die Irrlichter zu erledigen und einen Bomber mit Raketen hinterher für den Träger.
Gaaanz selten hab ich einen Jäger verloren - und das mit der simplen "einfach verfolgen und irgendwann haben sie ihn" Taktik.
verfasst am: 05.08.2008, 17:58
Admin, Spielsatz GalWar

Registrierdatum: 31.08.2005, 21:51

 Beiträge: 5595
Zitat: DareliusXurax
wobei ich die Gatling niemals benutzen werde, schießt zu 70% daneben, macht fast keinen Schaden und im Verhältnis gesamt nut 110 Schaden, die Rakete 185, das ist ein großer Unterschied (wenn alles treffen würde, was niemals passiert)

Die Trefferchance ist für alle Spielerwaffen identisch, egal ob Gatling oder Rakete.
Der Vorteil der Gatling ist das sie schneller schießt - mit der Rakete hat IMMER das UFO den ersten Schuss, und es kann sogar vorkommen das das UFO zweimal schießt bevor die Rakete kommt.
Die Gattling hat dagegen fast drei Schüsse in der Zeit, die der Raketenwerfer für einen Schuss braucht - gegen alle UFOs mit wenigen Hitpoints ist deshalb die Gatling die erste Wahl, denn sie kann mit etwas Glück das UFO abschießen bevor es den Jäger beschädigen kann. Und das gilt insbesondere für die Irrlichter...

Zitat: DareliusXurax
Warum kann man nur eine Sache forschen, nicht alle?

Ich könnte jetzt eine ganze Reihe von Gründen aufzählen, von der Frage der Balance über die Tatsache das sich die verschiedenen Rüstungen etc. dann kaum unterscheiden bis hin zu der schlichten Tatsache, das es in der Story gute Gründe dafür gibt - die ganze Geschichte würde keinerlei Sinn mehr machen wenn man beliebig forschen könnte (aber dazu werde ich nichts weiter sagen, da diese Geschichte ja noch ein Geheimnis für den späten Spielverlauf sein soll).

Falls es Dich beruhigt - eben aufgrund dieser Story wird man im späten Spiel einmal die Möglichkeit haben, einen zweiten Technologiesatz zu aktivieren. Aber das war es dann auch - zwei von zehn oder zwölf Technologien eines Typus sind das Maximum, und es wird nie mehr möglich sein.

Wer das nicht möchte muss sich halt einen anderen Spielsatz suchen...

Zitat: DareliusXurax
bei der Forschung wird man gezwungen, einen Weg zu gehen, das finde ich merkwürdig, nach wie vor.

Wie gesagt - das habe ich nicht aus Jux und Dollerei gemacht oder um Spieler zu ärgern, es hat seinen Sinn...

Und der Bodeneinsatz wird in Zukunft schrittweise Überarbeitet - das geht nicht auf einmal, und es wird auch noch mehrere Versionen dauern bis alles optimiert ist.
verfasst am: 05.08.2008, 21:04
Spielsatz Darkage

Registrierdatum: 01.03.2005, 13:47

 Beiträge: 1846
Zitat: DirkF
Wer das nicht möchte muss sich halt einen anderen Spielsatz suchen...

Das ist aber die falsche Ansicht für den Standard (aka Erst)-Spielsatz.
Aber das habe ich ja schon ganz am Anfang gesagt und habe keine Lust mehr, mir den Mund fusselig zu reden.
verfasst am: 05.08.2008, 21:14
Admin, Spielsatz GalWar

Registrierdatum: 31.08.2005, 21:51

 Beiträge: 5595
Zitat: LennStar
Aber das habe ich ja schon ganz am Anfang gesagt und habe keine Lust mehr, mir den Mund fusselig zu reden.

Du brauchst Dir den Mund nicht fusselig zu reden, ich verstehe Eure Ansicht sehr gut.
Aber wie ich oben schon ausführlich erwähnt habe, gibt es Gründe das so zu machen - die leider noch nicht erkennbar sind, weil die entsprechenden Story-Teile noch nicht eingegeben sind (und auch noch einige Zeit nicht eingegeben werden können).

Ganz abgesehen davon - wenn alles erforschbar wäre dann würden sehr viele Objekte doppelt sein. Wollt ihr wirklich zehn verschiedene Rüstungen mit identischem Panzerwert 7 und nur unterschiedlicher Beschreibung haben?
Wenn ich alles gleichzeitig erforschbar mache und dann die doppelten Forschungen streiche, dann bleiben vielleicht 20%-25% der jetzt vorhandenen Forschungen noch übrig, von sonstigen Problemen mal ganz abgesehen...
verfasst am: 07.08.2008, 01:12
Registrierdatum: 08.11.2006, 06:23

 Beiträge: 430
Auch auf die Gefahr, daß ich in ein Mega-Hornissen-Nest stochere und danach hinfalle und nie mehr aufstehen kann...

Zum Thema "Story" von Galaktischer Krieg:

Einiges davon ist sehr schön ausgearbeitet, alle Achtung, da muß ich dir echt gratulieren, das klingt schön (Schriftstil), teilweise sachlich/fachlich und auch manchmal melodramatisch und zum großen #Teil realistisch, da gibt es keine Zweifel, das ist sehr geil.

Aaaaber *in Deckung geht und Schutzschilder hoch fährt*

Ich persönlich hätte da ein paar wenige Kritikpunkte.
Die mögen sich mehr anhören aber in Anbetracht der Komplexität ist das meines Erachtens wenig.

1. Forschungsvollständigkeit
Viele Forschungen sind von der Beschreibung nicht ganz "Vollständig" (da kann ich eventuell auch mithelfen, wüßte nur nicht wie)
- Wenn man sie in "Projekt" ausgewählt hat, stehen dort manchmal Dinge, manchmal nicht und die Standarddauer (Stunden) fehlt hier komplett (kann man technisch oder Beschreibungstechnisch einbinden).
- Einige Forschungen erzählen VORHER schon etwas über andere Forschungen (Munition erzählt etwas übe eine Waffe) Das ist Aufwand, aber man könnte dann "zwei" Forschungen machen, also Munition ohne Waffe und Munition mit Waffe. Wenn die Munition erforscht ist und Waffe nicht, ist es Munition 1 und wenn die Waffe erforscht ist, Munition 2 (von de Beschreibung).

2. Außerirdische Autopsien
Die Beschreibungen der Autopsien sind immer auf andere bezogen (oder fast immer), manchmal finde ich das seltsam.
- Als Idee könnte man (auch wieder etwas Aufwand), eine Kombinationsforschung machen.
Praktisch hat man, sobald man das erste mal einen Alien der Art X entdeckt, die erste Basisforschung dieser Art, mehr nicht.
Jede Weitere Leiche der Art bringt dann entwder eine neue Forschung oder erweitert die bestehende (letzteres wäre wohl Komplizierter)
So wären manche seltsamen "Querverweise" besser unterzubringen.
Eventuell kann man das noch staffeln, wenn man 2 verschieden Leichen Autopsien hat, wird das Allgemeine und das spezifische aufgewertet, daß man langsam erst die Struktur einer bestimmten Rasse versteht.
Praktisch Leiche 1 bringt spezische Merkmale der Art und Allgemeine Stufe 1 der Art. Die 2. Leiche dann eine neue Unterart und weitere Erkenntnisse der Rasse et. Ob als Einzelforschung oder einfach als "Zusatz"-Erkenntnis pro Autopsie, ist eine andere Sache.

3. Artefarkte
Ich muss mal was extrem "blödes" fragen:
Wenn ich einem Römer ein paar Tage ein gewehr erkläre, kann er es sicher nicht nachbauen, aber sicher VERKAUFEN und auch bediehnen, oder? Von daher frage ich mich, warum man die Artefarkte nicht verkaufen oder bediehne nkann?
(Verkaufen sicher wegen wenn, dann nur Kauf UND Verkauf, kann man aber den Einkaufspreis auf 10M legen und, wie die anderen Sachen, auf 56 Tage). Das Handling finde ich da schon Merkwürdiger. Bei Rüstungen könnte man es als "Rüstungsteil" bezeichnen, weil die ja kaputt ist und nicht reperabel, bei Waffen frage ich mich aber, warum das nicht geht (Intelligenzcoraussetzung finde ich da, sorry, hirnrissig)

4. Handel und Geld
Im Normalen UFO konnte man AlienLEICHEN und Ausrüstung verkaufen, weil es sicher überall Abnehmer gäbe (mit mehr oder weniger Gewinn). Das war, fand ich , einer der wichtigsten, wirtschaftlichen Teile, was ich sehr vermisse.

5. Raumschiffteile
IKeine Ahnung, ob oder wann das mal angesprochen wurde oder geplant ist, jedoch sind meiner Meinung nach in einem Raumschif nicht nur die Aliens und Handfeuerwaffen interessant, sondern auch die Raumschiffe.
Natürlich werden die nach einem Abschuss teilweise zerstört sein, aber nicht alle, genau DAFÜR geht man ja mitr einem Bergungsteam hin. Es muß kein "Elyrium-115" sein, aber Außerirdische Metall (Legierungen/Raumschiffpanzerungen), Antriebe, etc, etc, wären mir da schon lieb. Ich hoffe, das kommt später noch.

6. Alphatron
Nun, jeder, wie er mag, jedoch ein "universelles" Baumaterial für alles irdische zu verwenden, aber Aliensachen aus diversen Sachen bestehen zu lassen, beißt sich extrem, finde ich. Man muss nicht gleich 20 weitere Rohstoffe nehmen, aber Metalle, Edelmetalle, Edelsteine oder andere Sachen wären da schon irgendwie realistisch (auch wenn das mit dem Alphatron einfacher ist)

7. Technobrabbel
Einige Dinge sollten nicht versucht werden, zu erklären, Technobrabbel mag sich "toll" anhören, ist aber eigentlich meiner Meinung nach Unsinn, vor allem in so einem Spiel, WEIL:
Ganz ehrlich? Wenn ich der Kommandant so einer Einrichtung bin, ist mir EGAL, wie das geht, solange es geht (Stargate und O'Neill ist da ein wunderschönes Beispiel *g*)

8. Beschreibungsvereinheitlichung
Hau mich dafür, ABER: Bei den Beschreibungen ist das irgendwie immer anders (auf der linken, technischen Seite, wie auf der Rechten)
Ich wäre für eine optimiertere Aufbauweise, die in 3 Kategorien unterteilt ist. Beispielsweise die erste eine Kurzbeschreibung des Objektes, das zweite Vermutungen, Theorien und Wissenschaftliches und das dritte eine eventuell lustige Laborgeschichte (aber unten), damit ich nicht jedes mal, wenn ich die Laserwaffe anklicke, lesen muss, wie ein Volltrottel von Wissenschaftler sich fast versengelt hätte...
Beispiel [Hier extrem kurz)
Allgemeine Beschreibung: Der Xeltaan-Laser ist eine Energiewaffe, welche Strahlen in gerader Linie auf sein Ziel feuert, welches hohe Mengen Energie verbracuht, jedoch keine Munition (Was GELOGEN ist, nur mal so nebenbei, wenn man sich die mini-Batterien ansieht...)
Taktische Analyse: Energiewaffen sind sher gut/schlecht, weil...
Wissenschaft: (Wissenschaftliches Gebrabbel der Techniker, warum das so funktionierten könntete)
Ergebnis: (Laborbericht etc)

_Ich weiß, es geht nicht alles auf einmal, etc.
Wenn du meinst, ich solle für irgendwas ein konkretes Beispiel nennenm schick mir irgend ein Objekt (Beschreibung etc) und ich bastel einfach was zurecht :)
Mit dem Editor komme ich eh nicht klar, der ist extrem unübersichtlich. Null intuitiv und die Skriptsprache peil ich eh nicht...

Ich hoffe aber, daß die Story als schnellstes cfertig wird und erst später komplexer und umfangreicher mit Optionen, material, Forschuungen, etc ausgeschmückt wird, solange keine Blindfirsche mehr rumschwimmen darin, wie jetzt die beiden sinnlosen Forschungen :)

Aber trotz allem, es wird trotz einiger beschissenheiten (Irrlichter) immer besser!

*lob*


...DX
verfasst am: 07.08.2008, 06:47
Admin, Spielsatz GalWar

Registrierdatum: 31.08.2005, 21:51

 Beiträge: 5595
Zitat: DareliusXurax
1. Forschungsvollständigkeit

Ohne Details zu spezifischen Fällen kann man da nichts sagen. In einigen Fällen habe ich vielleicht ein paar Angaben vergessen, während es in anderen Fällen absichtlich weggelassen wurde - und es ist mindestens eine Forschung geplant (aber noch nicht eingegeben), bei der die Angaben vor der Forschung sogar falsch sein werden.
Letzteres ist auch der Grund, weshalb ich gegen eine automatische Angabe von Forschungsstunden bin...

Zitat: DareliusXurax
2. Außerirdische Autopsien

Autopsien können momentan nur als Basisforschungen durchgeführt werden, nicht als Folgeforschungen mit Vorbedingungen. Außerdem sind das momentan alles künstliche Geschöpfe, deren Herren man noch nicht gesehen hat.
Das wird nochmal komplett überarbeitet, sobald die Einheitenmodelle verfügbar werden...

Zitat: DareliusXurax
Wenn ich einem Römer ein paar Tage ein gewehr erkläre, kann er es sicher nicht nachbauen, aber sicher VERKAUFEN und auch bediehnen, oder? Von daher frage ich mich, warum man die Artefarkte nicht verkaufen oder bediehne nkann?

Wenn Du mir zeigst wie man mit einer menschlichen Hand eine Waffe bedient, die für einen Tentakel geschaffen wurde? Oder wie Du die elektrischen Steuerimpulse für die in den Robotern eingebauten Waffen in die Steuerleitungen kriegst?
Der Römer kann auch nur eine menschliche Waffe bedienen, nicht wenn man dafür Klauen oder sonstwas braucht.
Was den Verkauf angeht: zum einen wäre der Preis nicht ideal bei bei unbenutzbaren Gegenständen, zum zweiten wird das für einige wenige Varianten später erlaubt werden (momentan aus Balancegründen noch nicht) und drittens gibt es dann das Problem das damit andere Gruppierungen die Chance haben, hochwertige Technologie zu erforschen (bei einigen Texten im Spiel sollte schon angedeutet sein, das nicht alles Friede-Freude-Eierkuchen ist zwischen den menschen...

Zitat: DareliusXurax
5. Raumschiffteile

Wird kommen, aber es geht nicht alles auf einmal...

Zitat: DareliusXurax
6. Alphatron

Mein Alphatron ist etwas anders definiert als die ursprüngliche Definition des original-Spielsatzes. Das sollte in einigen der Texte auch schon deutlich werden. Und die "Nicht-Konstruierbarkeit" der Alien-Bauteile ist in vielen Fällen auch mit fehlendem Verständnis wie die Teile arbeiten begründet...

Zitat: DareliusXurax
Ich hoffe aber, daß die Story als schnellstes cfertig wird und erst später komplexer und umfangreicher mit Optionen, material, Forschuungen, etc ausgeschmückt wird,

Genau genommen ist die Story noch nicht einmal angefangen einzugeben, weil einige Vorraussetzungen noch fehlten. Was bisher kam waren mehr oder weniger nur die Situationsbeschreibungen...
Ich hoffe das sich das nach der aktuellen Skriptumstellung ändert, weil ich dann erstmals die Rassen vernünftig steuern kann - aber die Story ist ein ganzes Stück komplexer als Du denkst...
verfasst am: 07.08.2008, 08:44
Registrierdatum: 26.06.2008, 13:42

 Beiträge: 648
Also zum Thema Ausrüstungsverkauf, das kann man doch in die Story einbauen, sobald ne gewisse Menge verkauft wurde bekommt die Fraktion/Gegner die noch auf der Erde sind bessere Ausrüstung spendiert, so muss sich der Spieler entscheiden... ausserdem kann man ja Patente einbauen!
verfasst am: 07.08.2008, 15:27
Spielsatz Darkage

Registrierdatum: 01.03.2005, 13:47

 Beiträge: 1846
Zitat: Speedy
sobald ne gewisse Menge verkauft wurde bekommt die Fraktion/Gegner die noch auf der Erde sind bessere Ausrüstung spendiert

O.o Wenn du die scripte machst...
Da ich selbst Scriptfraktionen mache(n werde hoffentlich), habe ich zumindest eine Ahnung davon, und das ist nicht wenig Arbeit ^^
Vor allem geht dieses spezielle dann auch nur, wenn du den Handel komplett auf scripte machst, da nicht gezählt werden kann, wie viel auf dem normalen Weg "verschwindet" oder "herbeigezaubert" wird.
verfasst am: 07.08.2008, 16:38
Registrierdatum: 08.11.2006, 06:23

 Beiträge: 430
Zitat: DirkF

Wenn Du mir zeigst wie man mit einer menschlichen Hand eine Waffe bedient, die für einen Tentakel geschaffen wurde? Oder wie Du die elektrischen Steuerimpulse für die in den Robotern eingebauten Waffen in die Steuerleitungen kriegst?
Der Römer kann auch nur eine menschliche Waffe bedienen, nicht wenn man dafür Klauen oder sonstwas braucht.
Was den Verkauf angeht: zum einen wäre der Preis nicht ideal bei bei unbenutzbaren Gegenständen, zum zweiten wird das für einige wenige Varianten später erlaubt werden (momentan aus Balancegründen noch nicht) und drittens gibt es dann das Problem das damit andere Gruppierungen die Chance haben, hochwertige Technologie zu erforschen (bei einigen Texten im Spiel sollte schon angedeutet sein, das nicht alles Friede-Freude-Eierkuchen ist zwischen den menschen...


Kein Problem, wenn man weiß, wie das geht, wird ein ADAPTER gebaut, den man halten kann, der die Waffe hält :)
Aber den müsste man dann sicher auch erforschen und bauen, das wird vermutlich nicht leicht...

Admin

Registrierdatum: 31.08.2005, 21:51

Beiträge: 3940

Zitat: DareliusXurax
1. Forschungsvollständigkeit


Zitat: DirkF

Ohne Details zu spezifischen Fällen kann man da nichts sagen. In einigen Fällen habe ich vielleicht ein paar Angaben vergessen, während es in anderen Fällen absichtlich weggelassen wurde - und es ist mindestens eine Forschung geplant (aber noch nicht eingegeben), bei der die Angaben vor der Forschung sogar falsch sein werden.
Letzteres ist auch der Grund, weshalb ich gegen eine automatische Angabe von Forschungsstunden bin...

Nun, wenn man auf "Labor" geht, sind die die aktuellen Forschungen. Bei einigen steht da etwas, bei einigen nichts, aber nirgendwi die theoretischen "Stunden", die es braucht.
Die Beschreibung, die bei "Projekte" ist, sollte cauch dahin übernommen werden.

Was die Stundenahl angeht, ich muss sagen, seit Orion 2+3 weiß ich, wie "lustig" ein Ratespiel ist und verachte es zutiefst!
Was ich damit sagen möchte, so du beide Spiele kennst, bei Orion 2 konnte man gucken, zählen und wußte Bescheid, konnte sich das meiste errechnen.
Orion 2 ist ein einziges Ratespiel, man weiß fast nie, wie sich was zusammensetzt (außer den Programmierern vielleicht!) und man musste dann hoffen, daß etwas klappt oder nicht klappt, hatte keinen Einfluß auf Forschung oder Bau von Objekten und ist in meinen augen ein krasses Beispiel für ein superschlechtes Spiel, wo Strategie, Wirtschaft, und Planung irrelevant sind durch den Ratefaktor.

Wenn man nun die Forschungszeiten beispielsweise nicht anzeigen würde, wäre das sicher "realistischer", man sollte dann aber eine Einschätzung der Wissenschaftler haben, wie schwer sie das einschätzen.
Einige der Forschungszeiten sollten auch mal überarbeitet werden, beispielsweise die Zeiten der Waffen und Aliens, da die fast alle gleich sind.
Die Pfeilgiftgeschosse sind dem der Erde nicht unähnlich, sollte also schneller hinterzukommen sein.
Wenn die Forsher das in Forschungskategorien "sehr leicht" bis "unmöglich" einstufen, hat man eine "grobe" Einschätzung der eventuellen Dauer, bevor man Anfängt. (Eine Erklärung, welche Einschätzung welchen Bereich abdeckt, beispielsweise Sehr einfach = unter 10 Stunden, etc, sollte irgendwo vorhanden sein.

Da mit dem Alphatron ist Geschmackssache, ich halte es für reinen Technobrabbel und sehr seltsam, sorry.
ABER: Ich kann mir durchaus vorstellen, daß, wenn de Spielsatz und das Spiel zum großen Teil fertig ist, dann auch solche "Kleinigkeiten" veräändert werden könnten *grins*

Werde gleich an anderer Stelle noch weas posten dazu.


...DX
verfasst am: 07.08.2008, 20:09
Admin, Spielsatz GalWar

Registrierdatum: 31.08.2005, 21:51

 Beiträge: 5595
Zitat: DareliusXurax
Wenn man nun die Forschungszeiten beispielsweise nicht anzeigen würde, wäre das sicher "realistischer", man sollte dann aber eine Einschätzung der Wissenschaftler haben, wie schwer sie das einschätzen.

Dafür ist ja der Vorab-Text vor der Forschung gedacht. Das steht zwar nicht überall drin (und es wird definitiv nicht immer drin stehen), aber im großen und ganzen sollte das reichen.
Du darfst nicht vergessen, das es durchaus ein Mittel für den Spielsatzersteller ist zu entscheiden, welche Informationen er vorab herausgibt.
Zitat: DareliusXurax
seit Orion 2+3 weiß ich, wie "lustig" ein Ratespiel ist und verachte es zutiefst

MoO-3 ist kein Spiel, sondern eine Sternenverwaltungssoftware. Und wenn Du schon bei den Vergleichen bist, dann solltest Du mal den ersten Teil hinzuziehen, wo das nochmal anders gelöst war.
Es gibt durchaus sehr gute Spiele, da weißt Du vor einer Forschung noch nicht einmal, was Du da überhaupt für erhalten wirst sondern musst immer auf "gut Glück" forschen.
Ob ein solches Vorgehen gut oder schlecht ist, hängt insgesamt von dem ganzen Spiel ab. Wirklich schädlich ist o etwas nur dann, wenn es von der Reihenfolge und Art der Forschungen abhängt ob man gewinnt oder verliert (da waren bei MoO-2 die Psilon oder wie sie hießen ein Balance-Problem. Hatte man die Forschungsfertigkeit dann hatte man fast schon automatisch gewonnen, wir haben den Computer früher auf "unmöglich" regelmäßig fertig gemacht - gewonnen hatte der nur wenn er mit seinen ercheateten Flotten zu nah am Spieler-Heimatplaneten war und den in den ersten dutzent Zügen überrennen konnte...

Und auch wenn einige Leute sich beschweren das der GalWar zu schwer und ohne tips nicht spielbar sei - ich schreibe Texte damit sie gelesen werden, und wenn man die Texte im GalWar wirklich lesen würde dann würde man schon im ersten Spiel alles erfahren um zu gewinnen.
ABER man wird niemals ohne Verluste gewinnen können. Einer der Gründe für die Irrlichter ist es gerade, den Spielern die Unsitte von speichern/laden abzugewöhnen. Wenn man abundzu einen Jäger verliert - na und? Wofür sind die denn so billig und so schnell fertig in sovielen Hangar's?
Wenn man aber dutzende Jäger innerhalb kurzer Zeit verliert, dann sollte jedem Spieler klar sein das er irgendetwas falsch gemacht hat...

Zitat: DareliusXurax
Wenn die Forsher das in Forschungskategorien "sehr leicht" bis "unmöglich" einstufen, hat man eine "grobe" Einschätzung der eventuellen Dauer, bevor man Anfängt. (Eine Erklärung, welche Einschätzung welchen Bereich abdeckt, beispielsweise Sehr einfach = unter 10 Stunden, etc, sollte irgendwo vorhanden sein.

Praktisch nicht möglich, da Du die Anzahl der eingesetzten Forscher als Spielsatzersteller vorher nicht kennst...
verfasst am: 08.08.2008, 12:54
Spielsatz Darkage

Registrierdatum: 01.03.2005, 13:47

 Beiträge: 1846
Zitat: DirkF
(da waren bei MoO-2 die Psilon oder wie sie hießen ein Balance-Problem. Hatte man die Forschungsfertigkeit dann hatte man fast schon automatisch gewonnen, wir haben den Computer früher auf "unmöglich" regelmäßig fertig gemacht -

Ja- oder man hat gegen Psilon gespielt und dann tauchte plötzlich aus dem Nichts eine 30-Todesstern-Flotte auf. O.o

Aber am schlimmsten an MOO3 war der bug, der Flottenentwürfe nur gespeichert hat, wenn man eine Runde beendet hat. 2 Stunden entworfen gespeichert, beendet - und nichts mehr da, weil keine Runde beendet war. *headbang* Dagegen war das "was zum Teufel passiert, wenn ich das mache???" - Problem eher gering ;)
Übrigens gibts heute oder morgen ne neue DarkAge-alpha :D
verfasst am: 08.08.2008, 19:39
Registrierdatum: 08.11.2006, 06:23

 Beiträge: 430
Zitat: LennStar
Zitat: DareliusXurax
Wenn die Forsher das in Forschungskategorien "sehr leicht" bis "unmöglich" einstufen, hat man eine "grobe" Einschätzung der eventuellen Dauer, bevor man Anfängt. (Eine Erklärung, welche Einschätzung welchen Bereich abdeckt, beispielsweise Sehr einfach = unter 10 Stunden, etc, sollte irgendwo vorhanden sein.

Praktisch nicht möglich, da Du die Anzahl der eingesetzten Forscher als Spielsatzersteller vorher nicht kennst...


Doch, einfach, anstatt der angezeigten "Forschungsstunden" einen Text eingeben, womit der Aufwand ja anders angezeigt wird, scheinbar haben wir aneinander vorbei geredet...

Nabenbei, ich teste gerade andere Mods, und bei denen geht in einer Mission die ESC-Taste einwandfrei und immer, es liegt also an dem Spielsatz Galaktischer Krieg, daß während einer Mission die ESC-Tasate nicht geht (woan genau, keine Ahnung).

@LennStar,
Was ist DarkAge-alpha?

Dirk, mal eine generelle Sache:
Wenn Galaxy Wars ein "STANDARD"-Speielsatz ist, sollte er auch irgendwie schaffbart sein.
Dein Konzept ZWINGT einem das Speichern/Laden geradezu AUF!.
Ich habe 5x versucht, odhne Dauerspeichern oder Laden zu spielen, keinmal davon hatte ich nach 48 Stunden noch irgend einen Jäger, weil alle abgeschossen wurden, auch TRansporter etc.

Ein "normales" Schiff gekillt und auf dem Rückflug von Irrlichtern zerlegt, Transporter beim Flug zum Einsatz vernichtet, etc.

Ich habe nichts dagegen, daß der Spielsatz HART ist, jedoch sollte er schaffbar sein ohne Save/Load, zumindest im "einfachen" Modus. Für den Standard-Spielsatz weicht es einfach extrem vom Standard-X-Force ab und ist ein super-Mod, aber als "Standard" verzeihe, völlig ungeeignet, eben weil es so extrem in vielerlei Hinsicht ist.

Wenn du nicht willst, daß man permanent Speichert und nachaden muss, sollte es auch schaffbar sein ohne das.

Andere Spielsätze muss man nur 1-2x speichern und laden hin und wieder und hat es trotzdem SCHWER, bei deinem hat man nicht das Gefühl, irgend eine Chance zu haben.

Ich lese die Texte, wobei die einem nicht wirklich weiterhelfen, sorry
Außer Speichern und Nachladen gibt es keine Option, die tausende von Irrlichtern zu besiegen, da die SChiffe zu schnell sind und man nicht zu Anfang 100 Jäger fü Strategie und Taktik hat (vom Treibstooff abgesehen).
Man hat nur ein paar Soldaten und begrenzt Waffen und kann nicht 10 Schiffe mit soldaten und Ausrtüstung zu einer Mission fliegen, anstatt nachladen, das geben die Ressourcen nicht her und vor allem nicht der Nachschub an Leuten!

Was soll ein Spieler machen, der das Spiel NICHT kennt, sich durchliest, was da steht und nur auf die Fresse bekommt, weil er die "einzige" Taktik, die ja nur funktioniert (wie die auch immer bei dir aussehen mag), nicht kennt?
Er wird frustriert aufgeben und das Spiel löschen und nicht empfehlen und das ist nicht der Sinn, behaupte ich.

alaxy Wars IST geil, das stimmt, aber extrem Hart und damit als Standard einfach untauglich, das ist meine Meinung!
Auch, weil es eine extreme ausnahm,e von dem X-Force Spielprinzip ist, ist es meiner Meinung nach nicht als Standard-Spielsatz geignet.

ABER:
Ich will nicht nur meckern, ich habe auch eine "Idee":
Der Spielsatz bleibt erhalten als Extremer Spielsatz (von mir auch auch weiterhin unmöglich, das ist deine Entscheidung), aber man sollte einen "normalen" als Standard weiterhin behalten.
Da ich keine Ahnung vom erstellen eines Spielsatzes habe und der Editor eh voll verbuggt ist (in 9.12 auf jeden Fall), werde ich da auch wohl kaum Chancen haben, einen zu erstellen.

Aber ich freue mich auf ein Update, dann fange ich zum xten mal neu an und hoffe, daß man dann mal weiterkommt :)


...DX
verfasst am: 08.08.2008, 20:04
Spielsatz Alliances

Registrierdatum: 14.07.2004, 14:47

 Beiträge: 1185
Zitat: DareliusXurax
der Editor eh voll verbuggt ist (in 9.12 auf jeden Fall)

Ich hab ihn mit 9.12 nur ein paar mal benutzt, aber bugs sind mir nicht aufgefallen o.O

Zitat: DareliusXurax
Er wird frustriert aufgeben und das Spiel löschen und nicht empfehlen und das ist nicht der Sinn, behaupte ich.

alaxy Wars IST geil, das stimmt, aber extrem Hart und damit als Standard einfach untauglich, das ist meine Meinung!
Auch, weil es eine extreme ausnahm,e von dem X-Force Spielprinzip ist, ist es meiner Meinung nach nicht als Standard-Spielsatz geignet.

Der Spielsatz bleibt erhalten als Extremer Spielsatz (von mir auch auch weiterhin unmöglich, das ist deine Entscheidung), aber man sollte einen "normalen" als Standard weiterhin behalten.


*unterschreib* Der Spielsatz ist durchdacht, gut umgesetzt, einzigartig, mit ner Story die hoffen lässt, ein geniestreich. Aber nicht geeignet für den Einstieg in ein neues Spiel.Leider gibts offenbar niemanden mehr, der sich den Default zur Brust nehmen will. Das einzige was ich anbieten könnte, wäre Alliances, sobald der SPielsatz einen Vorzeigbaren entwicklungsstand erreicht hat...
verfasst am: 08.08.2008, 20:12
Admin, Spielsatz GalWar

Registrierdatum: 31.08.2005, 21:51

 Beiträge: 5595
Zitat: DareliusXurax
der Editor eh voll verbuggt ist (in 9.12 auf jeden Fall),

?????
Es liegt keinerlei Meldung von irgendeinem Spielsatzersteller vor, das der Editor verbuggt wäre - und ich habe auch schon einiges an Spielsatzeingaben im Editor der 0.912 gemacht, und habe dabei keinen einzigen Fehler im Editor gefunden.

Wenn es bei Deinem Editor Fehler gibt, dann dürften die höchstwahrscheinlich an Deinem PC liegen und NICHT an der edit.exe - da sind mir keinerlei direkte Fehler bekannt.
Wenn Du also Probleme hast, dann nenne diese Bitte und frage nach der Ursache - behaupte aber nicht einfach grundlos das der editor verbuggt wäre, denn das ist er nicht.

Zu den Irrlichtern:
Wie rüstest Du eigendlich Deine Jäger aus? Ein einzelner Jäger mit Gattling kann normalerweise mindestens drei Irrlichter zerstören, ohne wesentlich beschädigt zu werden. Wenn Du ihn also nach dem zweiten zerstörten Irrlicht auf Heimatkurs zum Nachladen schickst, dann solltest Du nie auch nur einen von den Jägern verlieren, aber im Gegenteil die Irrlichter von ihrem Eariol-UFO weglocken, sodass der Weg frei wird für einen Raketenbewaffneten Jäger.

Wenn man natürlich nur Raketen einsetzt und die Gattlings in der Basis vergammeln lässt - ungeeignete Bewaffnung führt nunmal zu Problemen, und die Raketen sind komplett ungeeignet für einen Kampf gegen Irrlichter...
verfasst am: 08.08.2008, 20:46
Spielsatz Darkage

Registrierdatum: 01.03.2005, 13:47

 Beiträge: 1846
Ich habe auch keine bugs bemerkt (das heißt, bis auf einen Textbug, danke, dass du mich erinnert hast, muss ich gleich ins Mantis setzen ^^), aber ich weiß, dass auf anderen Computern das ganz anders aussehen kann. Siehe hier: http://bugs.xforce-online.de/view.php?id=1968
Zitat: DareliusXurax
aber man sollte einen "normalen" als Standard weiterhin behalten.

Darum hatte ich das mal mit dem Tutorial-Spielsatz gesagt

Zitat: DareliusXurax
@LennStar,
Was ist DarkAge-alpha?

Die In-Arbeit-Version-5 meines Spielsatzes. ^^
verfasst am: 08.08.2008, 21:18
Admin, Spielsatz GalWar

Registrierdatum: 31.08.2005, 21:51

 Beiträge: 5595
Zitat: LennStar
ich weiß, dass auf anderen Computern das ganz anders aussehen kann

Aber dann liegt der Fehler an dem betreffenden Computer - es läuft auf zuvielen Computern als das das ein direktes Problem des Programmes sein könne.
Wahrscheinlich beißt es sich mit irgendeinem anderen Programm oder Treiber, und wie schon mehrfach gesagt brauchen wir dann Infos über den anderen Computer um die wahre Ursache zu finden.
verfasst am: 09.08.2008, 18:40
Registrierdatum: 08.11.2006, 06:23

 Beiträge: 430
Zitat: DirkF
Wie rüstest Du eigendlich Deine Jäger aus?


Nachdem ich mit den Gatling, wenn ich Glück hatte, ein Irrlicht überlebte und bei 4 Irrlichtern 3 Jäger verloren habe, habe ich umgerüstet auf Raketen, da konnte ich dann mit speichern/laden zumindest bis zu 5 Irrlichter killen.

Das mit dem Irrlichter Weglocken, las ich irgendwo, ist SCHWACHSINN!
Die Irrlichter sind SO sauschnell, daß ich keine Chance habe, meist tauchen sie auf und sind *zack* bei mir und der Kampg beginnt, ohne Reaktionszeit.

Gatlings habe ich Verkauft, da die bei Irrlichtern kaum Schaden machen, meistens brauche ich 4-5 Schuß, um eines runterzuholen, oft gehe ich dabei sogar draur.
Da nehme ich lieber Raketen, das Alien muss daneben schiß0en, ich treffn, ist einfacher und seltener Nachladen, als einen Jäger mit einer Gatling überleben zu lassen.
Jäger mit Gatling gegen Irrlicht ist, sorry, Schwachsinn, weil man nicht 20 Jäger hat, um EIN Ufo zu jagen und soviele braucht man mit -Gatlings!

Als ich das letzte jagte, setzte ich 3 Jäger an mit Raketenwerfern, jeder Jäger killte 5 Irrlichter, bevor er floh, ich musste 3 Jäger nachschicken und der 5. Jäger erreichte das UFO (mit zuwenig Raketen), der 6. Jäger killte es dann, -Wobei ich SO oft nachgeladen habe, daß ich mit jedem Schuß einen Treffer landete, alsoknappe 27 Irrlichter und ein Ufo!
Das ist nämlich fast genauso schnell, wie die Jäger (da der Galaktische Krieg ja keine Updates bietet, sondern Stagnation in Waffen, Antrieb etc) und damit fast 2x um die Welt flog (Das war Tag 3!)

Was den Fehler im Editor betrifft, der ist sehr unübersichtlich, nur in englisch kann man Texte eingeben, was ich also nicht machen werde.

Ach ja, der "Formdesigner" ist Gemeingefährlich, mal so nebenbei, zum einen kann man den nicht beenden, wenn man mit Alt+F4 es versucht, zittert der Bildschirm und ohne STRG+ALT+ENTF und den Prozess abschießen ist das nicht zu beenden, das sollte korregiert werden.

Desweiteren wäre es irgendwie nützlich, wenn man zu den Editoren auch ein Manual hätte, ich fand keines...


...DX

Seite: << [1] 2 [3] >>




Du musst dich registrieren um auf dieses Thema zu antworten.
Login :: » Name » Passwort

Ladezeit (sec.): 0.202 · Powered by miniBB 1.6 with parts of 1.7 © 2001-2003