Banner left   Banner center   Banner right

Germanenglish Home · News · Diary · Screenshots · Documentation (Wiki) · Downloads · Guestbook · Forum

Home · Benutzer registrieren · Suchen · Statistik · FAQ · Benutzerliste

Zur Zeit online: keiner ausser dir

 X-Force - Fight For Destiny - Forum —› Konzepte —› Soldaten-Konzept

Autor Mitteilung
verfasst am: 27.01.2009, 13:57
Registrierdatum: 08.11.2006, 06:23

 Beiträge: 430
Ich habe mir mal das Soldaten-Konzept durchgelesen
http://www.xforce-online.de/concepts.php

Ich gehe mal das Dokument einzeln durch:
Attribute
Generell: Alle Attribute sollten die gleichen Höchstwerte haben, unterschiedliche sind da eher unsinnig.
Ich hätte als Vorschlag Werte zwischen 50 und 150. Das sind auch gleich die %-Zahlen der Attribute
Stärke Wieviel ein Soldat Tragen kann
Intelligenz Benutzung von Ausrüstung, jedoch ist das hirnrissig, einen Abzug kann man fast immer bediehnen, auch beri fremden, erforschten Waffen, aber okay
Ausdauer Je höher die ausdauer, desto weniger Abzug durch Gewicht und desto höher die Chance, eine Verwundung zu ignorieren
Zeiteinheiten Bewegen und Aktionen, wie gehabt
Erste Hilfe Der Bonus, wenn man ein ERste-Hilfe-Set anwendet
Reaktion Ob Alien oder Soldat schneller ist
Mut Mut ist die Chance, einem Moralverlust zu Widerstehen
Entdeckung Sichtweite-Bonus

Zu PSI äußere ich mich nicht, ich bin dagegen, daß man den Soldaten mal so "kurz" zu Psionikern machen kann. Der Widerstand gegen PSI sollte Willenskraft heißen und ein Angriff sollte für Menschen nicht machbar sein. (in 2 Wochen zum Psioniker - kommen sie zu X-force *hüstel*)
Asnsonten PSI=Stärke, Angriff/Verteidigung=Chance

Attribut-Startwert
Die sollten alle per Zufall gemacht werden und zwischen 50 und 70 liegen, alles darüber muss trainiert werden.

Attribut-Steigerung
Ausbildung: Je 1min IG-Zeit 1 Steigerungspunkt. Man braucht den "neuen" Wert *10, um zu Steigern. Also von 70 auf 71 braucht man 710 Punkte (also 710 Minuten).
Bei Durschnittswerten von 70 sind das 20 Punkte je "Tag", wenn man es verteilt also nach einem Tag von 70 auf 71-72 bei allem (in etwa).
Intelligenz und PSI würde ich doppelt so teuer machen, ebenso, wie Zeiteinheiten, rest "normal" teuer.
Missionen bringen je Mission pro Alien 10 Punkte (pro Soldat) und pro Abschuss nochmal 20 Punkte für den Soldat,
der den Abschuss macht.
Ach ja, diese "Steigerungspunkte" kann man selber verteilen. wenn man die eine Woche nicht verteilt, hat man eine menge angespart.


Bei den Rängen halte ich das vorgeschlagene System für Schrott, da sind Aufstiege ja gefährlich, da könnte ein Soldat ja schlechter weren in 50% aller Fälle...

Ränge prinzipiell ja, aber anders.
1- Gefreiter - Soldat ohne Einsatzerfahrung
2- Soldat - Nach einem Einsatz
3- Feldwebel nach 1 Einsatz und 1 Abschuß
4- Leutnant - Nach 5 Einsätzen und 10 Abschüssen
5- Hauptmann - 10 Einsätze / 25 Abschüsse
6- Major - 20 Einsätze / 50 Abschüsse
7- Oberst - 50 Einsätze / 200 Abschüsse
8- Brigardegeneral - 100 Einsätze / 500 Abschüsse
9- General 500 Einsätze / 2500 Abschüsse
10-Kommandant - 1000 Einsätze / 10000 Abschüsse

Jeder aufstieb in einen neuen Rang gibt Rang*Rang*10 Punkte.
Also 10,40,90,160,250,360,490,640,810,1000 Punkte (zum Steigern) ind jeweils eine "Gabe", was man sich aussuchen kann.

Eine Akte ist sicher in Ordnung, wie die Aufgeteilt wird, keine Ahnung.

Orden
Irden bringen Steigerungspunkte
1. Einsatzorden (für je 10 Einsätze einen neuen Einsatzorden, bringt jeweils 1 Steigerungspunkt)
2. Verwundungsorden (für jeden Einsatz, wo er SCHADEN erlitten hat, einen Orden, bringt je 1 Steigerungspunkt)
3. Verteidigerorden (Wenn Einsatz eine Verteidigung war, 10 Steigerungspuntkte)
4. Anti-Terror-Orden (für jeden Anti-Terror-Einsatz, 10 Steigerungspunkte)
5. Helden-Orden (Jeder Einsatz, den er alleine bestritten hat, 10 Steigerungspunkte (alleine= nur er im Flugzeug!))
(Gibt sicher noch weitere Orden für spezielle Einsätze oder Verdiehnste)

Akteneinträge
Da komt auch rein, wenn er durchgedreht hat, zieht Steigerungspunkte ab ;)

Gehalt
50% Rang, 50% Fähifgkeiten, Rechen möchte ich da jetzt aber nicht ;)

Tod/Entlassen
Entlassen ist umsonst (super, Geldproblemfalle wird das sonst) beim Tod wird das in die Akjte bei dem Höchsttrangigen des Einsatzes vermerkt, der verliert dann Steigerungspunkte, aber keine Geldkosten, das ist übel!

Trainingsraum
Ein Trainigngsraum, der nur eine Bestimmte Anzahl von Soldaten trainiert, reicht. Ansonsten baut man sich unnötig dicht!

Spezialisungen / Gaben
Das sind Fähigkeiten, die einen Bonus auf ein Attribut bringen. Eventuell mit Stufen (Bonus je Rang, maximal ja 10 Ränge durch Beförederungen möglich)
- Scharfschütze +10 auf Treffsicherheit
- Sanitäter +10 auf Erste Hilfe
- Beobachter +10 Entdecken

Weitere mal gucken, eventuell kann man auch mehr Attribute ja nehmen

Was man auf jeden Fall noch einfügen sollte in die "Akte":
- Name
- Alter (Geburtstag)
- Herkunft (wurde schon erwähnt)
- Geschlecht
- Personalbild (Gesichter)


-----
Nun meine "Neuerungen":
Attribute, Fertigkeiten und Spezialisierungen(Gaben)
Attribute:
- Stärke
- Zeiteinheiten
- Ausdauer
- Moral
- PSI
- Intelligenz
- Ausdauer
- Mut
- Reaktion
- Wahrnehmung (ersetzt Entdecken)
- Glück

Feritgkeiten:
- Einhand-Schußwaffen
- Zweihand-Schußwaffen
- Wurfwaffen
- Einhand-Nahkampfwaffen
- Zweihand-Nahkampfwaffen
- Schild
- Erste Hilfe
- PSI-Kontrolle
- PSI-Panik
- Pilot
- Schütze
- Handwerk
- Forschung


Spezialisierungen:
Wie oben, jede Spezialisierungsstufe gibt +10 auf einen spezifischen Wert

Berechnungssystem technisch:
Attribut + Fertigkeit +(Zufall 1-100) muss gegen einen "Wert" ankommen, der auch ermittelt wird. (Beim werfen/schießen mit Reichweite modifiziert, bei erste Hilfe nach Schwere der Verletzung)
- Glück kommt immer 1/5 mit drauf.

Pilot und Schütze ist für die Piloten, dann hat man nur "Soldaten", die man verteilen kann, wie man möchte ;)
Forschung und Handwerk sind für Techniker bzw Forscher, die da ihr Talent haben.
Dort wäre das logischerweise ein Langzeitwert, den ich folgendermaßen ermitteln würde:
Jede IG-Minute erzeugt ein Wissenschaftler Forschungspunkte in folgender Höhe:
Intelligenz+Forschung+
(Glück+Reaktion+Wahrnehmung)/3*Zufallswert(1-100)
Ergo pro Minute zwischen 100(alle werte 50 und zufallswurf 1) und 450 (alle werte 150 und zufallswurf 100)
Pro Stunde sind das dann zwischen 6k und 27k (beised extremfälle), durchschnittlich (Durchscnittswert 70) etwa 12,6k
Also ist eine "Forschungsstunde" bei einem Forschungprojekt 12,5k Forschungspunkte.
(Ob man das nun stündlich oder Minütlich gegenrechnet mit Faktoren ist ja eh egal, oder?)

Man könnte zwischen Zivilist und Soldat noch unterscheiden, wobei auch Zivilisten "Ränge" haben (müsste man gucken) allerdings hat man nur EIN Personenkonzept, was für Piloten, Techniker, Forscher und Soldaten gleich ist, das fände ich perfekt udn realistisch!

Wobei bei diesem Kontept die "Ränge" mehr Varianz brauchen, weil Piloten, Techniker und Wissenschafler kaum Abschüsse oder so haben ;)


...DX
verfasst am: 27.01.2009, 14:47
Admin, Spielsatz GalWar

Registrierdatum: 31.08.2005, 21:51

 Beiträge: 5595
Das ist ein altes und schon lange nicht mehr gültiges Konzept - ich wusste nicht das das noch online verlinkt ist.

Das aktuelle Konzept ist das Einheitenkonzept, das bisher nur Spielsatzerstellern vorgestellt wurde und ganz anders aufgebaut ist.

Und bevor es unnütze Diskussionen hierüber gibt, mache ich das hier zu ;-)



Dieses Thema ist geschlossen. Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Du musst dich registrieren um auf dieses Thema zu antworten.
Login :: » Name » Passwort

Ladezeit (sec.): 0.028 · Powered by miniBB 1.6 with parts of 1.7 © 2001-2003