Banner left   Banner center   Banner right

Germanenglish Home · News · Diary · Screenshots · Documentation (Wiki) · Downloads · Guestbook · Forum

Home · Benutzer registrieren · Suchen · Statistik · FAQ · Benutzerliste

Zur Zeit online: keiner ausser dir

 X-Force - Fight For Destiny - Forum —› Konzepte —› Konzept Allgemeines zu Soldaten

Seite: << [1] [2] 3

Autor Mitteilung
Til 
verfasst am: 23.03.2005, 18:03 · Edited by: Til
Registrierdatum: 23.03.2005, 11:44

 Beiträge: 13
Zitat: Altfelde
Dafür sollte es ja Späher geben. Aber Rennen wäre als Bewegungsmodus nicht schlecht.

Ich meine damit nur die Darstellung. Von mir aus können sie ja "in echt" laufen, aber es soll quasi im Zeitraffer dargestellt werden. Evtl. könnte man auch optional anbieten, dass die eigenen Bewegungen gar nicht dargestellt werden, d.h. dass die Soldaten springen. Das hat zwar etwas den Charakter von Schach, aber die Einsätze würden dann nicht so lange dauern.
verfasst am: 23.03.2005, 18:35
Registrierdatum: 19.07.2004, 10:59

 Beiträge: 757
Wäre auch gut, auch für Aliens sollte es so machbar sein, oder nur Aliens die nicht in sichtweite sind das die nicht "plötzlich" da sind.
verfasst am: 04.06.2005, 19:30
Registrierdatum: 04.06.2005, 19:26

 Beiträge: 1
Ich hätte mal einen Vorschlag zur Verschlechterung der Fähigkeiten.

Vorgesehen ist ja, wenn ich das richtig verstehe, dass ein Soldat im Einsatz zufällig Fähigkeiten verlieren kann. Das halte ich für eine unglückliche Regelung und würde es dahin gehend ändern, dass Verschlechterungen der Fähigkeiten bei schweren Verletzungen auftreten können. Bei körperlichen Fähigkeitsverlusten kann man das durch die Natur des physikalischen Schadens begründen und bei den geistigen Fähigkeiten durch den erlittenen Schock.
verfasst am: 04.06.2005, 22:05
Registrierdatum: 18.10.2004, 16:31

 Beiträge: 481
Die Frage hab ich schonmal gestellt, hat mir aber niemand geantworet:
Warum soll man Intelligenz nicht verbessern köñnen? Der Soldat kann doch ein Buch lesen oder zur Schule gehen.

@ Leviathanmedallie & co. ne, so lassen [3 6 9 ist schon gut, es soll ja net jeder spieler eine haben. und 9 kills auf einmal? so schwer ist das nichtmal... erstmal alle aliens auf 6 pixel HP runterschrauben und dann granate/rakete.]
verfasst am: 05.06.2005, 21:20 · Edited by: Mazet
Registrierdatum: 05.08.2004, 19:54

 Beiträge: 103
Zitat: nightelf_IX
Warum soll man Intelligenz nicht verbessern köñnen? Der Soldat kann doch ein Buch lesen oder zur Schule gehen.

Ein Buch zu lesen (in Schulen macht man letztlich nichts anderes) macht einen nicht intelligenter, sondern verbessert lediglich den Wortschatz und festigt die Wissensbasis, auf die man später zurückgreifen kann.

Intelligenz ist keine Fähigkeit, die erlernbar ist, sondern eine Eigenschaft, die angeborenen wird bzw. sich durch die Natur ergibt. Allzu oft wird Intelligenz mit einer guten Allgemeinbildung und einem umfangreichen Wortschatz verwechselt.

So erklärt es sich auch, warum man von "hochbegabten Kindern" spricht, die einen Quotienten weit über 130 aufweisen - soviele Bücher können sie in den jungen Jahren nicht gelesen haben ;) Somit kommt man zu dem Schluß, dass man seine eigene Intelligenz nur in sehr begrenztem Maße beeinflußen kann. Eine geringere Intelligenz kann aber in vielen Fällen durch Wissen positiv wieder wettgemacht werden.
verfasst am: 06.06.2005, 00:19
Registrierdatum: 13.04.2005, 16:36

 Beiträge: 618
Intelligenz kann nicht durch Bücher oder schule gelernt werden, allerdings geht das meiner Meinung nacht durch andere Übungen wie zb das häufige lösen von komplizierten aufgaben. Eine Intelligenzsteigerung kann auch eine Folge von der persöhnlichen charackterentwicklung sein. Wenn man es schafft Probleme zu lösen und somit dafür sorgt das der Geist keine umwege macht und wenn man aufhört manche dinge zu verdrängen und dem geist so neue wege öffnet.

Also was ich damit sagen will ist: es geht, aber es ist sehr zeitintensiv.

Irgendwo hab ich gelesen das die fähigkeit eine waffe zu bedinen von der intelligenz abhängen soll. Wenn man das mit dem hier verknüpft würde ich sagen das ist schwachsinn, mann kann die bedienung einer Waffe ja auch einfach erlernen ;) (und so kopliziert das nicht der dümmste das irgendwie hinkrigt sind die dinger nu auch net) Mann könnte die dauer des Lernprozesses vielelicht von der intelligenz abhängig machen
verfasst am: 06.06.2005, 00:27 · Edited by: Sento
Registrierdatum: 13.04.2005, 16:36

 Beiträge: 618
von der intelligenz ist dann alles mögliche abhängig, nicht nur wie gut mann Waffen bedienen kann, sie ist die grundlage um dinge zu lernen und um psi einzusetzen.
verfasst am: 06.06.2005, 00:27 · Edited by: Sento
Registrierdatum: 13.04.2005, 16:36

 Beiträge: 618
man könnte ja auch dann die geschwindigkeit des erlernens aller geistigen fähigkeiten von der intelligenz abhängig machen.

* das sollte einglich nur ein beitrag werden, aber irgendwie hat das forum nicht geladen und ich dachte der beitrag wurde nciht abgesendet*
Gasd
verfasst am: 07.06.2005, 18:25
Ich gebe Sentos Beitrag recht. Mein Bruder hat mir auch einmal erzählt das Wissen nicht viel mit Intelligenz zu tun hat.
verfasst am: 07.06.2005, 18:39
Registrierdatum: 19.07.2004, 10:59

 Beiträge: 757
Bücher geben das Wissen, wie schnell man es sich aneignet bestimmt die Intelligenz oder die Lernfähigkeit.
Aber umso älter man wird, und umso schwieriger es wird desto langsamer wird dass lernen.
Gasd
verfasst am: 07.06.2005, 20:22
Sagen wir es doch mal so, das es bestimmte Skills gibt und je nach Skill kann man bestimmte Gegenstände benutzen (zb. xxx wird benötigt um xxx zu verwenden)und wie schnell man lernt hängt von der Intelligenz ab.
verfasst am: 08.06.2005, 18:35
Registrierdatum: 18.10.2004, 16:31

 Beiträge: 481
Jaja, genau das mein ich ja...
Zitat: Mazet
Ein Buch zu lesen (in Schulen macht man letztlich nichts anderes) macht einen nicht intelligenter, sondern verbessert lediglich den Wortschatz und festigt die Wissensbasis, auf die man später zurückgreifen kann.

Intelligenz ist keine Fähigkeit, die erlernbar ist, sondern eine Eigenschaft, die angeborenen wird bzw. sich durch die Natur ergibt. Allzu oft wird Intelligenz mit einer guten Allgemeinbildung und einem umfangreichen Wortschatz verwechselt.

So erklärt es sich auch, warum man von "hochbegabten Kindern" spricht, die einen Quotienten weit über 130 aufweisen - soviele Bücher können sie in den jungen Jahren nicht gelesen haben ;) Somit kommt man zu dem Schluß, dass man seine eigene Intelligenz nur in sehr begrenztem Maße beeinflußen kann. Eine geringere Intelligenz kann aber in vielen Fällen durch Wissen positiv wieder wettgemacht werden.
Danke, wusst ich aber schon ;D. Man kann die Intelligenz aufbessern [wie in dem andern beitrag beschrieben]
Intelligenz als begriff sollte man imo sogar ganz verändern... vielleicht Wissen oder wie bei TechnikerWissenschaftler eher Fähig...
fedaykin
verfasst am: 13.08.2005, 21:19
Drei Anmerkungen zum Soldaten-Konzept:

1. Intelligenz vs Wissen/Erfahrung
2. Kollektiv vs Team
3. Einrichtung zur Steigerung von Entdeckung als Skill


ad 1)

Ich schließe mich der Essenz der obigen Diskussion an:

- Intelligenz ist vorgegeben und unveränderbar
- Intelligenz ist nur ein Potential, dass man auch nutzen muss, Teilnahme an Einsätzen erhöht Wissen um Waffen und Erfahrung in Einsatzsituationen

und schlage eine Integration vor:

Es gibt einen bestimmten Wert für Intelligenz, der unveränderbar ist, dieser bildet zusammen mit der Anzahl und dem Schwierigkeitsgrad der Einsätze die Basis für die Berechnung von Wissen/Erfahrung welche ausschlaggeben für die Berechnung anderer Skills.

Erfahrung/Wissen = f(Intelligenz[+], Einsatzkomplexität[+], Anzahl Einsätze[+])


ad 2)

oft ist es so, dass der Erfolg nicht ausschließlich auf der Einzelleistung von Soldaten beruht sondern auf der Summe der Teilleistungen:

zB
- Ein Soldat nimmt einem Alien fast die gesamte Gesundheit weg, dann gehen ihm die Zeiteinheiten aus und ein anderer braucht nur noch abzustauben
- Späher stöbern Aliens auf und Sniper killen diese

Aus dem Kausalitätskalkül heraus wären die zweiten Aktionen jeweils ohne die ersten nicht möglich und so sollten beide berücksichtigt werden

zB Errechnen einer Gesamtpunktezahl für einen Bodeneinsatz und von Individualpunkten für:
1. Teilnahme am Einsatz
2. Entdecken von Aliens
3. Treffer
4. killen
...

Gesamtpunktezahl/Summe aller Individualpunkte*Individualpunkte je Soldat --> Richtwert um wieviel sich der Soldat in den Skills aufgrund der eigenen und der Gruppenleistung. Außerdem abhängig von der Einsatzkomplexität, den wenn man einen schweren Einsatz erfolgreich absolviert sollte sich das positiver auf die Fähigkeiten auswirken als wenn man einen leichten Einsatz absolviert (-> nicht nur die Quantität sondern auch die Qualität muss einen Einfluss haben)

ad 3)

Im Konzept steht, dass es keine Ideen gibt mit welcher Einrichtung man Entdeckung lernen könnte

wie wär es mit sowas wie einem Trainingscamp od. Truppenübungsplatz den man nur an der Oberfläche bauen kann wo Späher dann Einsätze und "Entdeckung" simulieren können??
verfasst am: 16.08.2005, 13:26 · Edited by: Angelshaki
Registrierdatum: 16.08.2005, 12:20

 Beiträge: 9
ich woltle mal eine ganz dumme Frage stellen....

Wozu braucht ihr bei einem rundenbasierten Spiel den Unterschied zwischen Rennen und Laufen???? also so viel zeit werdet ihr ja noch haben oder??? :)
verfasst am: 16.08.2005, 14:04
Registrierdatum: 06.06.2005, 13:26

 Beiträge: 68
Zitat: Angelshaki
Rennen und Laufen


Rennen braucht weniger Zeiteinheiten, aber mehr Energie. Hmm, haben die Soldaten überhaupt ein Attribut namens Energie?
verfasst am: 16.08.2005, 15:09
Spielsatz Darkage

Registrierdatum: 01.03.2005, 13:47

 Beiträge: 1846
Beim rennen werden statt 3 nur 2 ZE verbraucht, aber die Treffergenauigkeit halbiert sich und Zielschüsse sind nicht möglich ODER es ist nur autofeuer in dieser Runde möglich.

Wie ist das?

Und nein, Energie gibts (bis jetzt) noch nicht. Ist mir jedenfalls nicht begegnet.
Zitat: fedaykin
Im Konzept steht, dass es keine Ideen gibt mit welcher Einrichtung man Entdeckung lernen könnte

wie wär es mit sowas wie einem Trainingscamp od. Truppenübungsplatz den man nur an der Oberfläche bauen kann wo Späher dann Einsätze und "Entdeckung" simulieren können??


Will dich ja nicht enttäuschen, aber das kam schon mal irgendwann von mir. Ein wenig ausgefeilter im übrigen, aber egal. (Bin halt ein helles Köpfchen *g*)

Intelligenz->Wissen: An sich besser, aber: Wissen ist kein allgemeiner Faktor, sondern etwas, das bei jedem Ding, jeder Handlung verschieden ist. Ein Spezialist kann vielleicht nen Kampfhubschrauber fliegen, aber nicht wissen wie er eine Pistole auseinander nehmen kann. (Das nur mal als Hinweis auf die editoreinstellung "Intelligenz")
verfasst am: 16.08.2005, 16:08
Registrierdatum: 16.08.2005, 12:20

 Beiträge: 9
hm also gut mit dem energieverbrauch und dem zielen wirds dann schon eher was mit Sinn :)

Seite: << [1] [2] 3




Du musst dich registrieren um auf dieses Thema zu antworten.
Login :: » Name » Passwort

Ladezeit (sec.): 0.017 · Powered by miniBB 1.6 with parts of 1.7 © 2001-2003