Banner left   Banner center   Banner right

Germanenglish Home · News · Diary · Screenshots · Documentation (Wiki) · Downloads · Guestbook · Forum

Home · Benutzer registrieren · Suchen · Statistik · FAQ · Benutzerliste

Zur Zeit online: keiner ausser dir

 X-Force - Fight For Destiny - Forum —› Verbesserungsvorschläge/Ideen —› Treibstoffverbrauch abhängig vom Raumschifftyp

Autor Mitteilung
verfasst am: 19.10.2004, 17:28 · Edited by: Gorm
Registrierdatum: 16.10.2004, 14:36

 Beiträge: 9
Ich habe kein Thema gefunden, wo das hier wirklich reinpasst, deshalb öffne ich jetzt (ausnahmsweise) mal ein neues:

Momentan ist es doch so, dass der Treibstoffverbrauch eines Raumschiffes einzig und allein vom Triebwerk abhängig. Meine Idee ist jetzt, den Verbrauch zusätzlich vom Raumschifftyp abhängig zu machen. Hierzu schlage ich vor, einen Verbrauchsfaktor für jeden Typ einzubauen.

Beispiel:
Ein Jäger hat den Faktor 1, das heißt, er verbraucht genau so viel, wie beim Triebwerk angegeben. Ein Zerstörer hingegen hat dann den Faktor 3, er verbraucht dreimal so viel. Ein besonders leichter Jäger hat dann den Faktor 0,5 usw.

Die Vorteile dieser Änderung sind folgende:
1. Realismus: Es ist doch wohl wie beim Auto. Ein schweres Auto benötigt mehr Benzin als ein leichtes.
2. Auf die Art hätten die Jäger dann einen wirklichen Vorteil: Sie können weiter fliegen und verursachen geringere Treibstoffkosten.
3. Es ist (so hoffe ich doch) kein großer Aufwand. Ein zusätzlicher Wert im Spielsatz und eine kleine Multiplikation im Spiel sollten doch wohl zu machen sein.

PS: Wenn das ganze jetzt ein großer Irrtum ist, dann schließt bitte diesen Thread
verfasst am: 19.10.2004, 18:11
Übersetzer (english)

Registrierdatum: 23.08.2003, 23:04

 Beiträge: 33
Find ich ehrlich gesagt eine richtig gute Idee. Der Verbrauch sollte somit auch vom Gewicht des Raumschiffes abhängen.
verfasst am: 21.10.2004, 18:06 · Edited by: DocBexter
Registrierdatum: 15.10.2004, 13:01

 Beiträge: 18
Ich wollte mich eh schonmal zu den Triebwerken melden also nu...

Man müsste Raumschiffen noch 2 Eigenschaften zufügen:
- Gewicht
- und eine aerdynamische Konstante ( Windwiderstand )

Dann könnte man mit den einfachen Formeln für beschleunigte Bewegungen rechnen ( coder: keine angst sind nur ne handvoll flops )

Das hat folgende physikalische Auswirkungen:
- Die Beschleunigung hängt von der Masse des Schiffes und der Leistung des Antriebes ab. Daraus ergibt sich auch dass Schiffe nicht "um die Ecke" fliegen können
- Grosse schiffe hätten bei wenig Motorleistung sogar Probleme kleine Schiffe auch nur zu Verfolgen ( siehe Hasentechnik hehe )
- Die Endgeschwindigkeit hängt von der Motorleistung und des Windwiderstandes ab ( ausserdem beschleunigt das Schifff gegen die Endgeschwindigkeit nicht gleichförmig sondern wird wie zb Auto langsamer -> realismus )

Spieltechnisch (kann/wird) sich folgendes verändern:
- grosse Schiffe bieten mehrere Triebwerks-slots
- damit verbrauchen grosse Schiffe entweder einfach mehr Treibstoff weil sie langsamer sind und damit länger in der Luft oder weil eben mehrere Triebwerke arbeiten ( wobei das nicht-linear ist, also doppelte leistung ist keinesfalls doppelte Endgeschwindigkeit usw - siehe Auto )
- somit ist es zb einfach ineffizient kleine Schiffe mit Grossen zu Verfolgen
- Die Beschleunigungsrate kann man in der Simulation heranziehen um die Trefferwahrscheinlichkeit von Raketen oder sontiges zu bestimmen ( sehr grosse Schiffe sind somit anfällig gegen Raketen oder verpowern Treibstoff! -> realismus )
- Upgrades wie Manövrierdüsen ( oder einfach nur "Spoiler" für weniger Windwiderstand hehe ) usw können sehr einfach implementiert werden

hmm so erstmal ein paar Gedanken runtergeschrieben...
was hält man davon ?
verfasst am: 21.10.2004, 22:25
Registrierdatum: 16.10.2004, 14:36

 Beiträge: 9
Ganz nette Sachen, aber hier ist immer wieder von Aerodynamik und Windwiderstand die Rede. Nur mal so am Rande, (damit ihrs endlich in eure Dickschädel reinkriegt ;) nicht so gemeint,) die Schiffe fliegen im Weltall, dort spielt das eine, sagen wir mal, eher untergeordnete Rolle. Abgesehen davon alles ganz gute Ideen.
verfasst am: 22.10.2004, 18:05
Registrierdatum: 15.10.2004, 13:01

 Beiträge: 18
ja aber dann gäbe es keine endgeschwindigkeit - ja ok es konvergiert gegen die lichtgeschwindigkeit und der einzige "windwiderstand" ist der sonnenwind oder andere strahlung ;)

ergo: realismus an der falschen stelle

btw: ich kann auch die formeln aufstellen die benötigt werden - sogar entsprechenden pseudo-code aber auf delphi hab ich keine lust... sry
verfasst am: 22.10.2004, 19:54
Registrierdatum: 18.10.2004, 16:31

 Beiträge: 481
Wo wir gerade von Realismus reden:

Trägheitssatz:

Wenn sich ein Raumschiff im Weltall vorwärts bewegt hat es ein Triebwerk. Wenn es auch noch stehen bleiben kann, hat es ein Triebwerk (-Triebwerk), das auch noch |Triebwerk| erfüllt.
Auf Deutsch: Zum Anhalten braucht man ein Triebwerk, dass nach hinten fliegen kann. Also: Warum kann man nicht nach hinten fliegen ?



Du musst dich registrieren um auf dieses Thema zu antworten.
Login :: » Name » Passwort

Ladezeit (sec.): 0.004 · Powered by miniBB 1.6 with parts of 1.7 © 2001-2003