Banner left   Banner center   Banner right

Germanenglish Home · News · Diary · Screenshots · Documentation (Wiki) · Downloads · Guestbook · Forum

Home · Benutzer registrieren · Suchen · Statistik · FAQ · Benutzerliste

Zur Zeit online: keiner ausser dir

 X-Force - Fight For Destiny - Forum —› Spielmechanik —› Kopfdaten von Tileset-Dateien

Autor Mitteilung
verfasst am: 28.09.2006, 22:47
Admin, Spielsatz GalWar

Registrierdatum: 31.08.2005, 21:51

 Beiträge: 5595
Da die Tileset-Dateien auf jeden Fall neu definiert werden müssen, fange ich hier mal eine Sammlung zu den eventuell nötigen Kopfdaten an.

Ein Tileset wird sich in Zukunft mit höchster Wahrscheinlichkeit aus einem Satz Kopfdaten plus einer Reihe von Objektspeicherungen (ein Objekt pro Tile) zusammensetzen.

Was braucht man dann in den Kopfdaten?



1.) eine eindeutige ID für das Tileset
Diese ID sollte das Tileset eindeutig identifizieren und einem Spieler bei einem fehlenden Tileset helfen, die richtige Datei zu finden.
- Hash-Werte sind eindeutig, aber die Suche nach einem Tileset "Hashnummer" ist doch etwas aufwendiger
- Spezifische Benennungen sind eindeutig einfacher zu finden, aber dann muss man sich darauf verlassen das die Tilesetersteller keine Namen doppelt verwenden.

Noch andere Ideen oder Kommentare hierfür?

2.) Textfelder für Copyright und allgemeine Beschreibung
Der Tilesetersteller sollte seinen Namen und seine Gedanken zu speziellen Tiles im Set speichern können, genauso wie jetzt schon z.B. die Spielsatzbeschreibung im Spielsatz etc.

3.) Passwörter und Zugriffslevel
Man braucht auf jeden Fall ein Passwort zum editieren des Spielsatzes, damit nicht jeder seine eigenen Ergänzungen macht und mehrere inkompatible Varianten herauskommen.
Dann gibt es noch zwei zusätzliche Zugriffslevel - Benutzung und Export.
Wenn ein Export erlaubt ist dann können die Tiles in andere Dateien exportiert werden um dort verwendet zu werden. Andernfalls können sie nur in den von diesem Tilesetersteller kommenden Maps benutzt werden (einige Leute wollen ihre Grafiken nunmal exklusiv in ihrem Spielsatz, und ich finde man sollte das ermöglichen)


Hat sonst noch jemand eine Idee was an Kopfdaten für einen kompletten Tilesatz nützlich wäre?
verfasst am: 28.09.2006, 23:02
Registrierdatum: 30.08.2006, 16:53

 Beiträge: 411
Zitat: DirkF
1.) eine eindeutige ID für das Tileset
Diese ID sollte das Tileset eindeutig identifizieren und einem Spieler bei einem fehlenden Tileset helfen, die richtige Datei zu finden.
- Hash-Werte sind eindeutig, aber die Suche nach einem Tileset "Hashnummer" ist doch etwas aufwendiger
- Spezifische Benennungen sind eindeutig einfacher zu finden, aber dann muss man sich darauf verlassen das die Tilesetersteller keine Namen doppelt verwenden.


Man könnte beides benutzten: Wenn dann der Tilesethersteller einen Namen eingibt wirt Automatisch auch eine ID dahinter angezeigt
Das könnte so ausehen:
Name: Stargate ID: 18365921 (das kusive kann man nicht Editieren)

Dies wäre eine Lösung (zumindestens für mich Amateur Programmierer^^)
verfasst am: 29.09.2006, 09:32
Spielsatz Darkage

Registrierdatum: 01.03.2005, 13:47

 Beiträge: 1846
RN hat mir fast das Wort aus dem Mund genommen.

Mit dem Namen und einer automatischen Hashnummer kann man nämlich auch Versionen unterscheiden (denke ich jetzt einfach mal), wobei mann die natürlich auch unterschiedlich benamsen kann. Dazu gibt es noch eine erweiterte Variante:
Außerdem hätte ich noch einen (zwei) Namen hinzugefügt. Dieser muss einmal im editor eingegeben werden und wird dann abgespeichert. (wobei jeder, der nicht angeben will, natürlich auch anonym eintippen kann ;) Auch sonst jederzeit änderbar.)
Beim ersten abspeichern eines tilesets wird dieser an die erste Stelle gesetzt. Bei jedem weiteren abspeichern kommt der Name des abspeichernden an zweite Stelle. Das sieht dann also z.B. so aus:

DirkF - LennStar - Armageddon - 72357093

Damit hätten wir den Ersteller, daneben den letzten, der etwas verändert hat, einen Namen und eine eindeutige ID. Damit dürfte es sehr schwer werden, etwas zu verwechseln und hoffentlich sehr leicht, etwas wiederzufinden. Irgendeinen Teil davon sollte man sich ja merken können ;) Denn natürlich wird so der automatische Dateiname erstellt (wahlweise ausschaltbar)
verfasst am: 29.09.2006, 15:12 · Edited by: Natter
Programmierer, allgemeines

Registrierdatum: 06.06.2004, 17:19

 Beiträge: 3186
Warum sollte der Dateiname nicht ausreichen? Sehe keinen großen Sinn in der ID. Um eindeutig zu sein, müsste die sich ja bei jedem Speichern ändern. Das hätte aber zur Folge, das man nach erstellen einer Map ein Tileset überhaupt nicht mehr bearbeiten dürfte. Das wiedrum gefällt mir überhauptnicht.

Bei Skripten wird doch auch nur ein Name vergeben, und trotzdem gibt es eigentlich keine Probleme, obwohl die ja jeder für den eigenen Spielsatz anpassen muss (z.B. wenn bestimmte UFOs oder Aliens aufgerufen werden). Und da Maps ja zukünftig auch im Spielsatz bzw. in Unterordnern gespeichert werden sollen, und eine Veröffentlichung nur zusammen mit den passenden Tilesets erfolgen soll, sehe ich keine Probleme.
verfasst am: 01.11.2006, 15:45
Admin, Spielsatz GalWar

Registrierdatum: 31.08.2005, 21:51

 Beiträge: 5595
Für die ID sollten wir bei einer Benennung bleiben, wie Natter schon sagte komplizieren Hash-Werte das nur unnötig sobald es verschiedene Versionen gibt.

Der Name eines Tilesets braucht aber trotzdem irgendwie zwei Komponenten zum vernünftigen Arbeiten.

Zum einen sollte nämlich das Thema des Tilesets direkt aus dem Namen erkennbar sein, sonst sucht sich ein Kartenersteller dumm und dämlich nach dem passenden Tile.
Aber es sollte noch zusätzlich entweder eine Nummerierung oder eine Autorkennung vorhanden sein, damit auch zwei verschiedene Tilesetersteller jeweils ihre Version eines Wüsten-Tilesets abgeben können.

Wenn wir keine Autorenkennung oder Nummerierung vorgeben und nur das Thema als Setnamen vorschreiben, dann wird das zu einem ziemlichen Durcheinander von Namen führen, da dann jeder Ersteller seine eigene Konvention benutzt.

Mein Vorschlag wäre das sich jeder Tilesetersteller eine Kennung aus zwei Buchstaben aussucht und die im Wiki für sich reserviert. Die Kennung XF wäre dann für die offiziellen Tilesets.

Der Name eines Tilesets würde sich dann zusammensetzen aus Kennung+Themabezeichnung, wobei die Themabezeichnung zwar beliebig lang sein könnte, aus praktikablen Gründen aber kurz gehalten werden sollte.

Und jeder Tileset-Ersteller sollte verpflichtend ein Passwort setzen müssen, sodass nur er diese Datei bearbeiten kann - wenn jemand anders ähnliche Bilder ergänzen will, dann muss er das in einem anderen Tileset tun. Das sollte auch dabei helfen ein Durcheinander zu verhindern, denn Teams die sich absprechen können auch problemlos ein Passwort teilen und trotzdem nur eine gemeinsame Ergebnisdatei herausgeben.
verfasst am: 01.11.2006, 16:06
Programmierer, allgemeines

Registrierdatum: 06.06.2004, 17:19

 Beiträge: 3186
Hmm, ich hab nichts gegen eine Namenskonvention. Aber das Problem mit den unterschiedlichen Versionen sehe ich nach wie vor nicht (wir haben ja schon oft darüber gesprochen ;D). Im übrigen ist eine Kennung mit 2 Buchstaben etwas zu knapp.

Das Pflicht-Passwort finde ich eine ganz schlechte Idee.
verfasst am: 02.11.2006, 19:26
Programmierer

Registrierdatum: 08.03.2005, 20:44

 Beiträge: 89
ich bin auch gegen passwörte - immerhin ist xforce GNU-Lizenziert ;-)
Namenkonvention finde ich gut, verschiedene Versionen sind OK. Abkurzungen finde ich nicht so tolle. Besser wäre ein Nick. Ich gebe zu, daß wüste_Shocquer.t3d sieht leicht bescheuert aus, aber es ist klar was es ist. Allerdings bevorzuge ich englische Worte - also desert_shocquer.t3d wäre nach meinem Geschmack. Die Wahrscheinlichkeit daß zwei Tileset-Autoren den gleichen Nick haben will ich jetzt nicht berücksichtigen. Und irgendwo sich einzutragen finde ich nett, aber ein Pflicht daraus wird es nie geben. Eine Empfehlung so zu tun ist jedoch nett.



Du musst dich registrieren um auf dieses Thema zu antworten.
Login :: » Name » Passwort

Ladezeit (sec.): 0.050 · Powered by miniBB 1.6 with parts of 1.7 © 2001-2003