Banner left   Banner center   Banner right

Germanenglish Home · News · Diary · Screenshots · Documentation (Wiki) · Downloads · Guestbook · Forum

Home · Benutzer registrieren · Suchen · Statistik · FAQ · Benutzerliste

Zur Zeit online: keiner ausser dir

 X-Force - Fight For Destiny - Forum —› Standard - Spielsatz —› Rassenidee gesucht

Seite: << [1] [2] [3] 4 [5] [6] [7] >>

Autor Mitteilung
verfasst am: 14.12.2007, 22:00
Spielsatz Alliances

Registrierdatum: 14.07.2004, 14:47

 Beiträge: 1185
Das ist ne gute Idee ^^
Etwas ähnliches wollte ich in mein Gameset einbauen, aber dann hab ich doch lieber damit gewartet, bis es Klassifizierungen gibt. So wäre mir das etwas zu heikel... kommt nicht so gut rüber, wenn die absolut überlegenste Rasse des Universums keine 200 IQ hat sondern eine relativ profane Rasse, capische? ;)

Auch von mir ein Vorschlag (ist zwar alles nur geklaut, aber sei's drum): Einzeller, die allerdings eine recht formbare Zellstruktur/Zellwand haben und bei ausreichender Energiezufuhr in Form von biologischen Energieträgern o.ä. (auf gut Deutsch: genug zu futtern) zu enormen Größen anwachsen können (für flexible Zellwände gibts in begrenzter Form ein Beispiel auf der Erde, siehe Bakterielle Zellwände)
Mit Gentechnick (oder was auch immer glaubwürdig erscheint) werden die Zellwände von einer anderen Rasse extrem verfestigt und als Kampftiere benutzt.

Ich weiß, nix besonders stichhaltiges oder tolles, aber vielleicht isses ja für den einen oder anderen eine kleine anregung :)
verfasst am: 15.12.2007, 09:29
Registrierdatum: 27.03.2007, 20:07

 Beiträge: 220
Zitat: sujin
Mit Gentechnick (oder was auch immer glaubwürdig erscheint) werden die Zellwände von einer anderen Rasse extrem verfestigt und als Kampftiere benutzt.


Das Problem ist nur das Tiere (ja Menschen auch) keine Zellwände besitzen, sondern nur Pflanzen und Bakterien... von mir aus auch Pilze.
verfasst am: 15.12.2007, 09:43
Spielsatz Alliances

Registrierdatum: 14.07.2004, 14:47

 Beiträge: 1185
Woher willst du wissen, dass das nich nur an einem dummen Zufall liegt, dass es bei uns keine Tiere mit Zellwänden gibt ;D
X-Force ist Scifi, das darf man sich sowas erlauben. Mal abgesehen davon, dass ich nur was von Einzellern gesagt habe :P
verfasst am: 15.12.2007, 12:06
Registrierdatum: 27.03.2007, 20:07

 Beiträge: 220
"Kampftiere" hast du gesagt und Tiere sind nunmal Tiere, vielleicht könnte man durch genetische änderungen eine Zellwand herstellen aber die Frage ist was bringt dies ? ich kann mit meinen Zellmembranen gut leben muss ich sagen ;)
verfasst am: 15.12.2007, 12:13
Spielsatz Alliances

Registrierdatum: 14.07.2004, 14:47

 Beiträge: 1185
Oh shit stimmt *schaem* Aber nenn mir mal ein vernünftiges Wort, das ich stattdessen hätte nehmen können... ;)
verfasst am: 15.12.2007, 20:10
Registrierdatum: 27.03.2007, 20:07

 Beiträge: 220
Keins, denn die Zellwände der Bakterien eignen sich nicht dazu um ein ziemlich großes Bakterium zu schützen, es ist wie gesagt schwierig, ne Killerpflanze wäre möglich wenn du was mit Zellwänden machen willst ;)
verfasst am: 15.12.2007, 20:23
Registrierdatum: 27.06.2007, 12:16

 Beiträge: 658
Zitat: Markus
Keins, denn die Zellwände der Bakterien eignen sich nicht dazu um ein ziemlich großes Bakterium zu schützen

Ein Bakterium gehört zu den Protocyten, d.h. es besitzt keinen Zellkern. Das macht die Kontrolle eines großen Einzellers schwierig. Wird das Bakterium zu groß, teilt es sich - Nicht ohne Grund gibt es ja die Zellteilung ;) Und aus diesem Grunde können Bakterien nicht über etwa einige Nanometer Größe hinauswachsen.
verfasst am: 15.12.2007, 20:35
Spielsatz Alliances

Registrierdatum: 14.07.2004, 14:47

 Beiträge: 1185
Zitat: BlackBetty
Ein Bakterium gehört zu den Protocyten, d.h. es besitzt keinen Zellkern. Das macht die Kontrolle eines großen Einzellers schwierig. Wird das Bakterium zu groß, teilt es sich - Nicht ohne Grund gibt es ja die Zellteilung ;) Und aus diesem Grunde können Bakterien nicht über etwa einige Nanometer Größe hinauswachsen.

Ich habs schonmal gesagt: Sch*** auf kleinkarierten regeln der Biologie, wenn man sich ne neue Spezies aus den Fingern saugen will ^^ Recht hast du schon, aber wenn ich ein Alien erfinde, dann ist mir sowas herzlich egal, es muss sich nur krank genug anhören ;D
verfasst am: 15.12.2007, 20:41 · Edited by: BlackBetty
Registrierdatum: 27.06.2007, 12:16

 Beiträge: 658
Ich wollte nur mal paar wissenschaftliche Fakten einbringen ;)

ES SEI DENN du "erfindest" dir deine eigenen Zelltypen, die riesige Formen erlauben. ^^ z.B. dass es irgendwo im Weltall eine Zelle geschafft hat, durch "Kontrollenzyme" trotz ihrer Größe kontrollierbar zu bleiben... ;)

Achtung: über den menschlichen Verstand hinausgehend... ;)

Du kommst aber glaubhafter rüber wenn du auf den heutigen Wissensstand basierst. ^^
verfasst am: 15.12.2007, 20:57
Registrierdatum: 23.03.2007, 23:35

 Beiträge: 236
Zitat: sujin
Ich habs schonmal gesagt: Sch*** auf kleinkarierten regeln der Biologie, wenn man sich ne neue Spezies aus den Fingern saugen will ^^ Recht hast du schon, aber wenn ich ein Alien erfinde, dann ist mir sowas herzlich egal, es muss sich nur krank genug anhören ;D

Stimme ich voll zu
Zitat: BlackBetty
Du kommst aber glaubhafter rüber wenn du auf den heutigen Wissensstand basierst. ^^

Warum?? Siehe
Zitat: sujin
X-Force ist Scifi, das darf man sich sowas erlauben.
verfasst am: 15.12.2007, 21:06
Registrierdatum: 27.06.2007, 12:16

 Beiträge: 658
Zitat: Peter
Warum??

Meiner Meinung nach muss nur die Logik stimmen. Alles andere kann man sich selbst hinzu-"fantasieren". ^^

Wäre doch auch toll auf Fakten zu basieren und zur Wissenschaft noch was selbst erfundenes hinzu zu dichten. Es heißt ja nicht umsonst Science-Fiction... ;)
verfasst am: 15.12.2007, 21:14
Admin, Spielsatz GalWar

Registrierdatum: 31.08.2005, 21:51

 Beiträge: 5595
Ich denke mal das hängt sehr stark vom Spielsatz ab - wenn man einen parodistisch überzogenen Spielsatz erstellt, dann sollte man tunlichst jeden auch nur annähernd logischen Zusammenhang ignorieren.

Ein Spielsatz im realistischen "near future"-Bereich kann dagegen sehr gut mit Referenzen auf unser heutiges wissen arbeiten, speziell wenn er im "low-tech" bleibt und z.B. die Aliens auch keine Überlicht-Antriebe haben, sondern die Besatzung eines Kolonistenschiffes sind, das seit Jahrhunderten zur Erde unterwegs ist, keine Resourcen für die jahrhundertelange Weiterfahrt zum nächsten Stern hat und keine Lust, ihre neue Heimat mit Leuten zu teilen, die dort geboren sind.

Und Spielsätze im "high-tech"-Hintergrund arbeiten in der Regel gut damit, das sie unsere Kenntnisse modifizieren und um ein paar Sondertechnologien für Überlicht etc. erweitern...
verfasst am: 15.12.2007, 21:26
Spielsatz Alliances

Registrierdatum: 14.07.2004, 14:47

 Beiträge: 1185
Zitat: DirkF
Ich denke mal das hängt sehr stark vom Spielsatz ab

Sehe ich genau so :)
Ich persönlich tu mich recht schwer mit 100%ig an den Haaren herbeigezogenen sachen - ich brauch immer einen Bezug zu irgendwas, worüber ich grad so bescheid weiß...
Auf diese Idee bin ich z.B. nur gekommen, weil ich mich in Bio aktuell mit Zellorganellen und Einzelligen Lebensformen rumärgern muss ^^
Sieht man ja auch an meinem Spielsatz: Pseudo-Wissenschaftliche Erklärungen, soweit das auge reicht...
verfasst am: 15.12.2007, 22:04
Registrierdatum: 27.06.2007, 12:16

 Beiträge: 658
Zitat: sujin
weil ich mich in Bio aktuell mit Zellorganellen und Einzelligen Lebensformen rumärgern muss ^^

o.O Nachmacher. Meine kommende Klausur lässt grüßen ^^
verfasst am: 15.12.2007, 23:42
Registrierdatum: 27.03.2007, 20:07

 Beiträge: 220
In dem Thema hatte ich ne 1- :)
verfasst am: 15.12.2007, 23:48
Registrierdatum: 27.06.2007, 12:16

 Beiträge: 658
Da kann ich leider net mithalten... :(

Das ist sowieso etwas Off-Topic... ;) also zurück zum Thema!
verfasst am: 16.12.2007, 12:59
Registrierdatum: 16.11.2007, 11:04

 Beiträge: 2
Hallo

Ich habe mir mal die ganzen Beitträge so durchgelesen und dacht mir ich könnte mal meinen Beitrag in Form einer Alienrasse tun.

Kennt jemand von euch Jan Tenner?
Dort gab es die Leonen eine große, 4armige Rasse mit Löwenkopf deren Technologie auf Uran angewiesen ist und die nun da ihre eigenen Vorräte aufgebraucht sind plündernd durch die Galaxie ziehen um an Uran zu kommen.
Hier habe ich noch ein Link: http://www.jan-tenner.net/characters.php

Gruß

Ben
verfasst am: 16.12.2007, 15:41
Registrierdatum: 27.06.2007, 12:16

 Beiträge: 658
Jan Tenner ist mir ein Begriff, hab mal von dem was gehört.

Die idee ist durchaus brauchbar, wie ich finde, allerdings sollte man diese nicht eins zu eins kopieren. Zudem erinnert mich das ganze eher an Fantasy in Richtung Herr der Ringe und Co. als an Sci-Fi wie bspw. Stargate, Starwars etc. ^^ Das mit den löwenküpfigen Wesen ist mir bisschen zu "vertraut".

Aber dass eine Alienart die Galaxie auf Plünderzug ist, finde ich gut. Vielleicht dann irgendwie ein Nomadenvolk, dass durch das Universum zieht?!
verfasst am: 31.12.2007, 23:40
Registrierdatum: 16.11.2007, 11:04

 Beiträge: 2
Die Idee mit einem Nomadenvolk hört sich Gut an.

Also Alphatron-Jäger mit agressiven Jägern wenigen großen Schiffen und starken BOdentruppen. Vielleicht kurzreichweiten Waffen mit Streung wie bei einer Schrottflinte.
verfasst am: 01.01.2008, 00:32
Registrierdatum: 10.11.2006, 19:42

 Beiträge: 178
Wie wär's mit einem Gewehr, dass Plasmablitze abfeuert, die nur über eine kurze Reichweite verfügen, da das erzeugte Vakuum nicht lange gehalten werden kann?

Oder ein Plasmaschwert, dass einen konstanten Plasmastrom erzeugt?

Seite: << [1] [2] [3] 4 [5] [6] [7] >>




Du musst dich registrieren um auf dieses Thema zu antworten.
Login :: » Name » Passwort

Ladezeit (sec.): 0.017 · Powered by miniBB 1.6 with parts of 1.7 © 2001-2003